webinar register page

Geheimnisstaat: Einschränkungen der Informationsfreiheit und "Spionomanie" in Russland
Государство тайн: ограничение свободы информации и "шпиономания" в России

19. November 2020 um 15 Uhr MEZ

Eröffnung:
Maria Sannikova-Franck, Zentrum Liberale Moderne, Berlin
Sergei Lukaschewski, Sacharow-Zentrum, Moskau

Es diskutieren:
Andrej Soldatow, Agentura.Ru, Moskau
Elena Panfilowa, Transparency International, Moskau
Iwan Pawlow, Team 29, St. Petersburg
Nikolaus von Twickel, Zentrum Liberale Moderne, Berlin

Moderation: Mikhail Bushuev, Deutsche Welle, Bonn

In Russland wird der Zugang zu Informationen von öffentlichem Interesse immer stärker eingeschränkt. Gesetze über Staatsgeheimnisse sind in den letzten 12 Jahren strenger und weniger spezifisch geworden. Vor russischen Gerichten werden immer mehr Fälle von Hochverrat, Spionage und der Weitergabe von Staatsgeheimnissen verhandelt. Weil sie hinter verschlossenen Türen stattfinden, kommen nur Einzelfälle an die Öffentlichkeit, etwa der Fall des ehemaligen Journalisten Iwan Safronow.

Ist es angesichts der Zustände in der russischen Justiz möglich, Menschen zu helfen, die mit solch schweren Vorwürfen konfrontiert sind? Wie wirkt sich die Atmosphäre der zunehmenden Geheimhaltung und „Spionomanie“ auf die Arbeit von JournalistInnen, WissenschaftlerInnen und VertreterInnen der Zivilgesellschaft sowie auf die internationale Zusammenarbeit aus? Wie kann die Zivilgesellschaft auf diese beunruhigenden Entwicklungen reagieren?

Die Diskussion wird simultan ins Russische und Deutsche übersetzt.

russlandverstehen.libmod.de
Webinar is over, you cannot register now. If you have any questions, please contact Webinar host: Zentrum Liberale Moderne.