Zoom Logo

Stadtteile im Wandel - Neue Perspektiven für den Schweriner Süden - Shared screen with speaker view
BBSM mbH
26:27
Guten Abend. Schön, dass Sie alle dabei sind.
Erdmann
33:41
sehe bisher nur die technischen Hinweise?!
BBSM mbH
36:17
Können Sie nun Herrn Prof. Helbig sehen?
BBSM mbH
36:56
Wunderbar! :)
Winkler, Alla
01:02:50
Bin Ihrer Meinung, Herr Dr Helbig. Wörter sind CodesI Alla Winkler, IDA MV
Winkler, Alla
01:03:03
Korr. Codes
Winkler, Alla
01:06:15
Auch die Nahverkehr Schwerin ist gefragt, die Anbindungen zu verbessern.
Steffen Beckmann
01:09:58
Was ist an der Nahverkehrsanbindung von Dreesch I-III konkret verbesserungsfähig?
Steffen Beckmann
01:12:05
Bezüglich Nahverkehr. Man ist innerhalb von 20 Minuten von der Hegelstraße am Theater. Das soll man jemand aus Warnitz, Friedrichstal oder Krebsförden nachmachen.
Winkler, Alla
01:12:09
Konkret: Die Antacktung stimmt nicht. Nicht umsonst nutzen nur 40 % der Schweriner , mich inklusive die öffentlichen Verkehrsmittel
Steffen Beckmann
01:14:33
Dafür ist aber die Nutzung von Bewohnern an den Straßenbahntrassen signifikant höher. Die Taktung ist im Augenblick zurückgefahren und eine höhere wäre immer nett. Aber der Dreesch steht von allen Strecken am besten da.
Erdmann
01:15:43
Wohnungsbau (z.B. Eigenheim) kann sehr wohl einen Beitrag zur Durchmischung und Minderung der Abwanderung leisten. Das zeigen die Projekte im Gr. Dreesch und Mueßer Holz. dabei handelt es sich um eine mittelfristige Intervention.
Thomas Köchig
01:19:33
Gibt es die Präsentation anschließend als Download?
Prof. Dr. Heike Liebmann
01:19:38
Die Präsentation wird im Nachgang unter www.dreesch-schwerin.de eingestellt.
Winkler, Alla
01:24:37
Ich freue mich so sehr, dass ich als Evaluatorin eine von Grit Schäfer initiierten Befragung nachhaltig für meine Wahlheimat beitragen konnte! mhg Alla Winkler
Winkler, Alla
01:25:11
die Web Seite ist daraus als Ergebnis entstanden.
Birgit
01:44:59
Ein Vorschlag: Die Unterbringung und Förderung von Gewerbe für neue Technologien würde den Stadtteil aufwerten und jungen Menschen, die viel am Computer arbeiten und spielen, motivieren, dort eine Ausbildung zu machen. Eine Art Technologiezentrum für neue (virtuelle) Computer-Technologien. Der viele Platz ist z.B. gut geeignet für das Arbeiten mit "Virtueller Reality" (VR).
Steffen Beckmann
01:45:26
Der Wunsch nach unverbindlichen Treffpunkten, wie sie mit Cafes und ähnlichem sowie kleinteiligen Läden gewünscht ist wird keines der vorgestellten Pläne bisher gerecht. Alle sind letztlich eine Teilkonzentration auf wenige Punkte wie sie in der ursprünglichen Bebauung schon gedacht waren und letztlich scheiterten.
Winkler, Alla
01:45:58
Ein Vorschlag von Technologiezentzum finde ich sehr gut!!!
Steffen Beckmann
01:46:25
Ja, Technologiezentrum ist eine sehr gut Idee!
Winkler, Alla
02:06:39
Vielen Dank für eine sehr gelungenen Veranstaltung!
Kristin Mielke
02:07:38
Vielen Dank! Es war sehr interessant!
Winkler, Alla
02:09:36
Sehr gut, Sehr geehrter Herr Fröhlich! mhg Alla Winkler
Steffen Beckmann
02:10:11
Also Herr Fröhlich, eine "Klein Moskau" als Ziel. Dann brauchen wir uns über Integration ja keine Gedanken mehr machen.
Steffen Beckmann
02:10:54
Dankeschön, war sehr spannend und aufschlußreich. Beste Grüße an alle Teilnehmer, Steffen Beckmann, AfD