Meeting Register Page

Musik-Apps, Dinge und Musikunterricht - didaktische Reflektionen und Praxisbeispiele. Referent: Philipp Ahner
Digitalen Dingen wird gerne die Rolle zugeschrieben, Kreativität und Motivation der Lernenden zu fördern. Forschungsergebnisse wie Praxisberichte zeigen, dass dies nur eingeschränkt zutrifft. Die Corona-Krise verlagerte den Musikunterricht abrupt in private Räume und in andere Formate. Die Beteiligten waren und sind in besonderer Weise gefordert. Dies führte vermehrt zu (autodidaktischen) Auseinandersetzungen mit digitalen Technologien und verleitete – auch in Bezug auf Musik – zu einem Transfer gewohnter Lehr-Lern-Formate in den digitalen Raum. Kann Digitalisierung mehr? Im Vortrag werden grundsätzliche Überlegungen zu Dingen und Materialien im Kontext von Musik zu betrachtet und anhand von Forschungsprojekten musikdidaktische Überlegungen abgeleitet.
https://landeszentrum.net/philipp-ahner/
Dr. Philipp Ahner ist Professor für Musikpädagogik und Musikdidaktik im Kontext digitaler Medien am Landeszentrum der Hochschule für Musik Trossingen. Seine aktuellen Forschungsschwerpunkte liegen in der musikdidaktischen Forschung mit digitalen Medien im Jugendalter und in der Lehrerbildung. Er ist Mitglied im Bundesvorstand des BMU und dort für den Bereich Digitalisierung zuständig
Loading
* Required information